on-TOPIC Artikel

Nassfutter für Hunde ist wichtig

Nassfutter ist eine in Dosen oder Schalen abgefüllte Vollwertnahrung, die aus einer Mischung von Muskelfleisch, Innereien, pflanzlichem Eiweiß, Getreide, Mineralstoffen und Vitaminen besteht. Sie deckt den täglichen Nährstoffbedarf des Hundes. Im Handel findet man ein großes Sortiment an Nassfutter. Die genaue Zusammensetzung ist unterschiedlich, Nassfutter von Premium Qualität enthält deutlich mehr Frischfleisch als herkömmliches Dosenfutter. Neben den unterschiedlichen Geschmacksrichtungen gibt es auch spezielles Nassfutter für Welpen sowie für empfindliche, übergewichtige, alte oder kranke Hunde.

Was ist besser?

Der grundlegende Ernährungsbedarf des Hundes kann auch mit Trockenfutter abgedeckt werden. Es enthält alle wichtigen Nährstoffe in großer Konzentration, deshalb ist Trockenfutter bei gleicher Menge viel energiereicher. Nassfutter eignet sich besser für die Fütterung übergewichtiger Hunde, da die Portionen wesentlich größer wirken. Mehr zur richtigen Ernährung von übergewichtigen Hunden findet man auch unter http://www.haustier-news.de/hund/ernahrung/. Die Unterschiede zwischen Nass- und Trockenfutter bestehen vor allem im Wassergehalt. Nassfutter enthält 60 % - 85% Wasser, während Trockenfutter nur maximal 12% Feuchtigkeitsanteil hat. Hunde, die wenig trinken, können mit Nassfutter einen Teil ihres Flüssigkeitsbedarfs abdecken. Viele Vierbeiner bevorzugen Nassfutter wegen des intensiveren Geruchs und Geschmacks. Ein weiterer Vorteil ist der deutlich höhere Proteingehalt von Nassfutter. Für die Ernährung von sehr kleine Hunderassen oder Hunde mit Zahnproblemen ist es besser geeignet, da es sich leichter fressen lässt.

Darauf sollte man beim Kauf achten

Bei der Wahl des Futters sollten verschiedene Punkte berücksichtigt werden. Wichtig ist, dass es dem Hund schmeckt und seiner Gesundheit zuträglich ist. Außerdem sollte beim Kauf die Zutatenliste genau studiert werden, dabei sind folgende Punkte wichtig:

Beachten sollte man jedoch, dass wegen der weichen Konsistenz des Nassfutters Zähne und Zahnfleisch des Hundes zu wenig beansprucht werden, dies kann zu Zahnsteinbildung und Zahnfleischerkrankungen führen. Es empfiehlt sich deshalb, besonders auf die Zahnhygiene zu achten und zusätzlich Zahnpflegeprodukte zu füttern.

[ Von: Redaktion ]


zurück     zurück letzte Seite